News

Es geht endlich wieder los !

Nun hat diese schwere Zeit zunächst ein Ende. Wir SchulleiterInnen dürfen endlich wieder tun, was wir gern machen – unterrichten !

Um den SchülerInnen den Wiedereinstieg zu erleichtern, gibt es diese und nächste Woche nur eingeschränkten Unterricht.

Diese Woche starten wir bei den Erwachsenen Donnerstag und Freitag um 18.15 Uhr, Samstag 12.00 Uhr. Da ich in der nächsten Woche auf einer Fortbildung bin, wird das Training am Mittwoch und Donnerstag um 18.00 Uhr stattfinden. Die Jugendlichen können an diesem Training teilnehmen. Nähere Infos gibt es in der WA Gruppe. 

Geplant ist dann, ab dem 15.06.2021 wieder mit dem regulären Plan zu starten, aber auch hier nähere Infos telefonisch oder über WA.

Natürlich liegt ein Hygienekonzept vor, welches eingehalten wird. Testen ist zur Zeit (<35) nicht erforderlich. Anmeldung erfolgt über doodle. Der Link wird ebenfalls über WA verschickt. Bitte in Sportkleidung kommen, keine Zuschauer. 

Und nun schnell runter vom Sofa, rein in den Dobok und los geht’s.

See you in class !

Immer noch im „3-wöchigen“ harten Lockdown gilt zur Zeit der folgende Trainingsplan:

 

Kinder ab 6 Jahren                                Dienstag 16.00 Uhr, Donnerstag 16.30 Uhr

Jugendliche ab 10 – 14 Jahren            Mittwoch 17.00 Uhr, Freitag 16.00 Uhr

Junior ab 4 Jahren (feste Gruppe)    Mittwoch 16.00 Uhr

Erwachsene und ältere Jugendliche Einzeltraining nach Absprache

Bei starkem Regen entfällt das Training !

Training in dieser Zeit

Da es zur Zeit verboten ist, gemeinsam im Dojang zu trainieren, mussten wir Schulleiter kreativ werden. 

Für SchülerInnen unserer Schule wird 2 x die Woche Onlinetraining von Sabum-Nim Warmke angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei verschiedenen anderen SchulleiterInnen über zoom mit zu trainieren. Viel Platz wird nicht benötigt, da die TrainerInnen sich super auf die aktuelle Situation eingestellt haben. Man muss nur den ersten Schritt gehen. Viele Skeptiker sind zwischenzeitlich begeistert.

Ebenfalls wird 3 Tage die Woche die Möglichkeit zum Einzelunterricht wahrgenommen. Es ist viel Arbeit, aber diese Möglichkeiten werden von 50 % unserer MitgliederInnen genutzt. Darüber freue ich mich sehr. Meine Hoffnung, dass wir auch nach den Lockdowns immer noch da sein werden, wächst dank eurer Unterstützung. 

Eure Sabum-Nim

Das Jahr 2020

Obwohl wir dieses Jahr sehr wenig gemeinsam trainieren konnten, gibt es doch ein paar Bilder, die demnächst online gestellt werden.

Im 2. Lockdown durften wir zumindest bis zum 13.12. einzeln trainieren. Es hatten sich viele angemeldet, so dass ich viel zu tun hatte. Es war eine interessante Erfahrung. Die Zeit verflog wie im Flug, aber ich hatte den Eindruck, dass wir gezielter miteinander gearbeitet haben. Für mich eine positive Erfahrung. Letzte Woche haben wir dann unsere erste Online Training Einheit gehabt. Aus meiner Sicht besser als nichts. Dies werde ich weiter führen und hoffe auf rege Beteiligung. 

Und noch eine gute Sache: Katja M. hat ihre Prüfung zum 8. Kup erfolgreich abgelegt. Ich hatte auf Intuition gehört und die Prüfung zum Glück eine Woche nach vorn verschoben. Katja hat souverän gearbeitet und sich auch nicht davon irritieren lassen, mit mir als Partnerin zu arbeiten. Es war eine sehr, sehr gute Prüfung. Herzlichen Glückwunsch.

Nun wünschen ich uns allen viel Gesundheit, Durchhaltevermögen und Zuversicht für 2021, auf dass wir bald wieder gemeinsam trainieren dürfen.

Eure Sabum-Nim Gabriele 

Das etwas andere Jahr

Im März hatten wir noch ein tolles gemeinsames Training mit anderen Schulleitern aus dem Norden und dann kam die lange Zwangspause. Seit Mai sind wir wieder am Trainieren -unter Berücksichtigung der jeweiligen Vorschriften- zunächst draußen; seit Juni auch wieder in unserem Dojang. Das Training läuft und  wir, die wir aktiv sind, merken, dass es uns gut tut. Die Bewegung, die Ablenkung – beides wichtig für den Körper und den Geist, die sich auf diese Weise stärken. 

Auch das Qi Gong Training läuft wieder und die Gruppe wächst. Im Gegensatz zu den schnellen Bewegungen des Taekwon-Dos liegt hier der Focus auf die eigene Mitte, das Loslassen der Ansprüche – einfach nur machen. 

Und nun sind die Sommerferien auch vorbei. Einige Kinder werden den Weg in den Dojang finden, andere werden aufhören -obwohl sie viel Zeit und Mühe bis hier investiert haben. Kampfsport -egal welchen wir ausüben- hat auch immer etwas mit unserem Weg zu tun, an Grenzen zu gehen, diszipliniert dabei bleiben, auch wenn man mal keine Lust hat -das Spielen mit dem Freund, der Freundin, das Sofa, die Partnerin, der Partner mehr Freude verspricht. Was bekommt man dafür? Zufriedenheit -das man doch gegangen ist. Stolz -die Übungen,  die Wiederholungen geschafft zu haben. Mehr Leistungsfähigkeit -starker Körper, starker Geist und damit Ausgeglichenheit im täglichen Leben. 

Dies gibt es aber nicht sofort und auch nicht ohne Fleiß, aber nach 37 Jahren kann ich nur sagen, es lohnt sich.

Ich sehe euch im Training.

Eure Sabum-Nim Gabriele

Besuch aus dem Norden

Am 29.02. und 14.03.2020 hatten wir Besuch von den Schulleitern aus Cecilienkoog, Siegen und Schleswig. Die drei waren auf dem Weg zu einer Tour durch Europa mit ihren selbst ausgebauten T5’s. 

Am 29.02. war Stade die 2. Etappe auf der Strecke und am 14.03.2020 sollte eigentlich der Budolehrgang mit Carmen More, Jan und mir stattfinden, der leider aufgrund der aktuellen Situation ausfiel. Wir haben aber trotzdem gemeinsam trainiert (zum Glück, bevor alle Türen geschlossen wurden).

Begonnen haben wir mit dem regulären Training, dann gab es eine Einheit Qi Gong (zur Stärkung und für die Kraft) und im Anschluß ein reines Schwarzgurt-Training. 

Wir alle hatten viel Spaß und zum Abschluß wurde noch lecker gemeinsam gegessen, bevor sich die drei auf den Rückweg machten. 

Jugendlich beim Bowling

Mit dem größten Teil dieser Gruppe ging es zum Bowling. Wir hatten die Zeugnisferien genutzt und sehr viel Spaß miteinander. Es wurde viel gelacht, mit den Features des Bowlingscenters gespielt und natürlich gefightet, werde am Besten war. Die Mädchen probierten neue Möglichkeiten aus: Im Sitzen, durch die Beine, mit dem Rücken zur Bahn und anderes mehr. Zum Abschluß gab es eine Pizzaschlacht. 

Das Bowling war wie immer super gut -egal ob mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen- wir fühlen uns im Alpha-Bowling wohl. Allerdings das Essen lässt leider zu wünschen übrig……

Beisammensein

Unser Brettspieletag mit den Kindern war sehr schön. Jana und Julian haben mich tatkräftig unterstützt und es gab einige neue Spiele zum Ausprobieren, neben alt bewährten. Kasia war so lieb und hat einen Apfelkuchen für uns gebacken. Außerdem gab es ein kleines Quiz nach dem Motto „1, 2 oder 3“ und zum Abschluss -danke an meinen lieben Mann- warme Hot Dogs. Am Ende nahmen die Eltern ausgetobte zufriedene Kinder mit nach Hause.
Großen Dank an Jana, Julian, Matthias und die Eltern, die ebenfalls ihre Hilfe angeboten haben. Ihr seid eine großartige Gemeinschaft.
Eure Gabriele

 

Dan-Prüfungen

Applaus ! Die Stader Taekwon-Do Schule hat zwei neue Schwarzgurtträger. Am Samstag erfolgte der Abschluss der Prüfung von Björn und Haylee. Nachdem schon die Woche über diverse Aufgaben erledigt wurden, ging es am Samstag noch einmal rund. Zusammen mit den Farbgurten fand die Prüfung ab 11.00 Uhr in der Schule statt. Es standen die letzten Kyek-Pas, Partnerübungen und Hyongs an. Zwischendrin durften die Farbgurte dann noch zeigen, was in ihnen steckt. Eine sehr gelungene Prüfung. Die gezeigten Leistungen waren sehr gut, der Ablauf rund und am Ende konnten alle ihre Urkunden entgegen nehmen. 

Besonders gefreut haben sich alle mit den neuen Dan-Trägern, es gab lange Beifall und die Kihaps waren sehr sehr laut. Nach den Gratulationen und den letzten Bildern ging es dann zum Essen, um das Ereignis gebührend zu feiern. Nun sind wir alle gespannt auf die nächsten Prüfungen zum Schwarzgurt – Svenja und Tabea haben sich alles genau angeschaut und Björn und Haylee engagiert unterstützt. 

Prüfung zum 3. Dan

Die letzte Woche im Juni stand ganz unter dem Zeichen der Prüfung von Sylvio zum 3. Dan. Er hatte sich für die Prüfung zu Hause entschieden, da er seine bisherigen Prüfungen bei GM Kwon in anderen Schulen abgelegt hatte. So konnten auch die Stader mal sehen, wie so eine Prüfung abläuft. Trotz der Hitze zeigte er sehr gute Leistungen und wurde dabei tatkräftig von den Stader Schwarz- und Rotgurten unterstützt. Am Samstag gab es dann noch ein besonderes Highlight: GM Hadamik aus Preetz gab einen Lehrgang in Stade und da konnte Sylvio noch einmal zeigen, was in ihm steckt. Am Ende nahm ein glücklicher Sylvio die Urkunde aus den Händen seiner stolzen Meisterin entgegen. Auch die anwesenden Schüler/Innen freuten sich mit uns.

Aber nicht nur Sylvio war erfolgreich. Vor dem Lehrgang fand die Prüfung für die Farbgurte statt und am Ende erhielt Miriam den blauen Gurt, Sven den grünen Streifen, Lia den Gelbgurt sowie Deni, Lucy und Katja M. den gelben Streifen. Herzlichen Glückwunsch! Auch ihr habt eine tolle Leistung gezeigt.

Am Montag kamen dann die Jungs aus dem Jugendtraining zum Zuge. Auch hier wurden sehr gute Leistungen gezeigt. Mit stolz trägt Lasse nun den blauen Gurt, Burak den grünen Streifen, Konstantin den Grüngurt und Leon Fischer den grünen Streifen.

Und nun geht es ab in die Sommerferien. Das Training läuft bis auf einige Ausnahmen nach Plan. Diese werden rechtzeitig bekannt gegeben. 

Nun wünsche ich Euch allen erholsamen wundervollen Ferien. Wir sehen uns im Training.

Eure Gabriele

Alsterpokal

Paul, Gabriele und Aaron

Zu dem diesjährigen Alsterpokal kamen 3 Jungs aus Stade mit. Paul, Aaron und Lion machten sich gemeinsam mit ihren Eltern auf den Weg. Die Gruppe der drei war sehr stark mit 21 Teilnehmern vertreten (Jungs 8. – 5. Kup, 8-12 Jahre). Am Ende erreichte Paul durch seine guten Leistungen beim Hyong den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch! 

Vor allem möchte ich die Geduld der Kinder auf diesem Turnier loben. Los ging es um 11.00 Uhr und der letzte Pokal wurde um 17.15 Uhr übergeben. Alles lief sehr diszipliniert ab. Selbst am Ende, als alle auf die letzten Kämpfer warteten, gab es kein Durcheinander. Super ! 

 

LebensWelten Messe in Stade

Die fleißigen Unterstützer

Dieses Jahr sind wir das erste Mal auf der Messe in Stade vertreten und freuen uns darauf.

Am Samstag wird es für die Kinder um 11.30 Uhr und 15.00 Uhr und am Sonntag um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr ein Mitmach-Training geben. Dabei sein lohnt sich !

Auch Erwachsene können hier unverbindlich die vielen Vorzüge dieser Sportart ausprobieren. In unserer Schule gibt es Anfängerstunden und seit Januar 2019 bieten wir Shaolin Qi Gong an. Fragen Sie uns, wir sind für Sie da.

Die Stader Schüler werden währenddessen einen Einblick in das Training geben. 

Und bei der Schnitzeljagd sind wir ebenfalls dabei.

Wir freuen uns auf Euch !

Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 16. März 2019 fand der Tag der offenen Tür in unseren Räumlichkeiten statt. Jeder war eingeladen, einfach reinzuschauen und mitzumachen. Es fanden viele den Weg zu uns, stellen Fragen, probierten aus und ließen sich den Kuchen schmecken – vielen Dank an Nicole. 

Die Prüflinge hatten sich sehr gut vorbereitet und konnten am Ende stolz ihren neuen Gürtel in Empfang nehmen.

Svenja Stake 1. Kup, Julian Beinl 2. Kup, Maximilian Kohlmann 4. Kup, Paul Brunkhorst 5. Kup, Aaron Marquardt 6. Kup, Noah von Minden und Lion Ruhnke 7. Kup, Florian Rudolph, Leo Wölpern, Cedric Langeloh und Leon Morina 8. Kup, Jule Hartmann, Felix Buhn und Riccardo Blum 9. Kup. Herzlichen Glückwunsch. 

Sehr gute Leistungen an diesem Tag zeigten Svenja Stake und Paul Brunkhorst. 

 

 

Letzte Prüfung

Dieses Jahr hatte ich mich entschlossen, etwas anderes auszuprobieren. Es begann um 11.00 Uhr mit einem gemeinsamen einstündigen Training. Nach einer kurzen Pause wurden die Prüfungen ohne Unterbrechnungen abgenommen. Obwohl gerade die Weißgurte doch schon etwas müde waren, gaben sich noch einmal ihr Bestes und so konnten sich am Ende folgende Schüler/Innen über die nächste Graduierung freuen:

Jana W. 3. Kup, Janne und Andreas 6. Kup, Merle, 7. Kup sowie Lea, Mira, Abdurahman und Levent über den 8. Kup.

Herzlichen Glückwunsch ! Ihr habt tolle Leistungen gezeigt.

Bowling

Nachdem wir letztes Jahr eine Pause eingelegt hatten, ging es dieses Mal wieder zum Bowling. Die drei Bahnen waren sehr schnell belegt und es wurde ein lustiger Nachmittag im Alpa-Bowling in Stade.

Das neue PC Programm trug natürlich einiges dazu bei. Nachdem die erste Runde noch ganz normal gebowlt wurde, kam der Spaßfaktor in Runde 2-4 hinzu. Das wurden Burgen mit Kanonenkugeln beschossen und neue Outfits erbowlt. Es gab viel zu lachen und man gab sich noch mehr Mühe, weil man ein bestimmtes Outfit gern haben wollte. 

Nach der Stärkung ging es für die jüngeren ins Tobeparadies und die älteren versuchten sich am Airhockey oder Billiardtisch. 

Großen Dank an Jacqueline, Rilana und Elke, die mich tatkräftig unterstützt haben.